Mobile und wasserlose Autoreinigung

Anfang

Autowaschen ist eine mühsame Tätigkeit, es braucht viel Zeit. Sie können das Auto natürlich in einer Waschanlage waschen, aber dieser Artikel ist für diejenigen, die es gewohnt sind, alles mit eigenen Händen zu machen. Sie werden sich bestimmt für die Trockenreinigung von Autos interessieren, um diese nicht sehr interessante Arbeit zu erleichtern.
Die Trockenwäsche kam kürzlich aus Amerika zu uns und hat sich bereits in unserem Land verbreitet. Für die wasserlose Autowäsche brauchen Sie nicht viel, Mikrofasertücher und spezielles Mittel und man kann schon beginnen

Was ist eigentlich eine Wasserlose Autoreinigung?

Noch nicht vor langer Zeit konnte man das Auto noch mit etwas Chemikalien und Wasser Auto waschen. Heutzutage gibt es schon spezielle Sprühmittel für die Autos, die ermöglichen das Auto ohne einen Tropfen Wasser zu waschen.

Das einzige was man zum Reinigen eines Autos benötigt , sind 1 Flasche Sprühmittel und ein paar Mikrofasertücher. So wird der Schutz zuerst eingeweicht und dann ganz leicht mit dem Tuch weggewischt.

Es gibt in diesen Mitteln zusätzliche Komponente, die eine Schutzschicht auf der Karosserie des Autos bilden und der Oberfläche Glanz verleihen.
Wenn das Produkt aufgetragen wird, kann der Schmutz von der Oberfläche leicht entfernt werden, dies erfordert keinen besonderen Aufwand. Die Reibungskraft zwischen dem Mikrofasertuch und der Autooberfläche ist minimal, so dass Sie keine Angst vor Kratzern an der Karosserie haben sollten. Diese Mittel werden auch für die Politur des Autos verwendet.


Mit Hilfe eines Mikrofasertuchs ist es möglich, die Karosserie zu reinigen und vor Mikrorissen zu schützen, die unter dem Einfluss natürlicher Einflüsse auftreten können. Ein Tuch und ein Reinigungsmittel geben dem Auto sicher einen äußeren Glanzeffekt und entfernen kleinere Verschmutzungen an seiner Fläche.

Vorteile der mobilen Autoreinigung

  1. Sie sparen Geld. Der Autowaschdienst kann viel Geld kosten, und wenn das Auto leicht verschmutzt ist, dann hat es keinen Sinn, für die komplette Reinigung Geld zu bezahlen. Trockenwäsche ist in der Lage, mit einer geringen Menge an Umweltverschmutzung fertig zu werden, was bedeutet, dass Sie Geld sparen. Darüber hinaus spart diese Reinigung Strom und Wasser.
  2. Keine teuere Ausrüstung zum Waschen ist erforderlich. Für das Verfahren benötigen Sie ein Mikrofasertuch und einen Vernebler, der mit dem Mittel gefüllt ist. Das Auto kann von einer kleinen Verunreinigung gereinigt werden, während eines Staues oder während eines Aufenthalts auf einem Parkplatz
  3. Die Karosserie wird poliert. Die Zusammensetzung der Waschemulsion enthält nicht nur Reinigungssubstanzen, sondern auch aktive Komponenten, die das Polieren der Metalloberfläche fördern. Nach der Reinigung wird das Auto nicht nur vollständig von Schmutz befreit, sondern auch poliert.
  4. Die Reinigung kann im Sommer und Winter erfolgen. Während des Waschens des Autos im Winter leiden die Hände darunter, die chemische Reinigung in diesem Sinne ist völlig sicher. Und selbst nach der Trockenreinigung werden einige Teile des Autos (Griffe, Versiegelungen usw.) nicht mit Eiskruste bedeckt.
  5. Die Möglichkeit der kombinierten Nutzung. Eine trockene Autoreinigung kann zusammen mit AutoShampoos verwendet werden, um die Autos zu waschen. Somit wird die Wascheffizienz stark verbessert..
  6. Keine Schlieren,  Streifen und Wasserflecken danach. Die Reinigung erfolgt, indem Sie die Oberfläche des Autos mit einem Reinigungsmittel besprühen. Dann wird es mit einem Mikrofasertuch abgewischt. Danach bleiben auf der Karosserie keine Flecken und andere Spuren von Verunreinigungen.
  7. Kratzer sind ebenso ausgeschlossen. Während der Trockenreinigung wird die Fahrzeugkarosserie nicht durch hohen Hydraulikdruck beeinflusst, wie beim Waschen in der Waschanlage. Daraus folgt, dass keine Spaltung von Schleifpartikeln auftritt, wodurch das Auftreten von kleinen Kratzern auf dem Körper vollständig beseitigt wird
  8. Ökologische Sicherheit. Mittel, die für das Trockenwaschen verwendet werden, enthalten keine schädlichen Substanzen und sind für die Umwelt sicher. Und sie sind nicht in der Lage, Allergien zu verursachen, was bedeutet, dass sie für den Menschen nicht schädlich sind.

Nachteile

 

Wenn es Vorteile gibt, gibt es auch einige Nachteile. Folgende sind´s:

  • Obwohl die chemische Reinigung etwas billiger ist als die Reinigung mit Wasser, erfordert es dennoch etwas Geld. Aber bei ständiger Nutzung lohnt es sich auf jeden fall.
  •  Bei starkem Schmutz kann die Trockenreinigung nicht zurecht kommen. Getrocknete Schmutz- und Ölflecken, alte Spuren anderer Arbeitsflüssigkeiten — all dies kann nicht entfernt werden. Dazu müssen Sie immer noch Wasser verwenden.
  •  Um die gesamte Oberfläche des Körpers zu reinigen, müssen Sie mindestens 30 Minuten verbringen.

Das ist interessant! Zum ersten Mal erschienen die wasserlose Autoreinigung in den Vereinigten Staaten. Dort wurde sie von Schulkindern benutzt, die teilweise Autos sauber machten. Später begannen Firmen, eine trockene Autowäsche anzubieten.

Die bekanntesten Reinigungsmittel für so eine Autowäsche

Reinigungsverfahren


Für eine korrekte Reinigung des Autos ohne Wasser müssen Sie bestimmte Regeln befolgen. Zunächst müssen Sie alles vorbereiten, was Sie dazu brauchen:

  • Reinigungsmittel;
  •  Zerstäuber/Sprühflasche;
  • mehrere Mikrofaser-Tücher;
  • Schutzhandschuhe.

Der Waschvorgang beginnt von oben, damit die bereits bearbeiteten Flächen nicht wieder verschmutzt werden. Zuerst wird das Mittel gleichmäßig auf alle Oberflächen gesprüht und nach ca. 1 Minute den Schmutz mit dem Tuch wegwischen. Um Flecken zu vermeiden, erfolgt das wischen in einer Richtung. Einige alte oder zu schmutzige Flecken können nicht sofort entfernt werden, deshalb ist es an solchen Stellen notwendig, mehrere Tücher zu benutzen.
Wenn das Dach gereinigt ist, beginnen Sie, andere Teile der Karosserie zu reinigen. Nach dem Entfernen aller Verunreinigungen, können Sie mit dem Polieren beginnen. Um dies zu tun, sprühen Sie das Mittel auf die Oberfläche und mit neuem Mikrofaser-Tuch in kreisförmigen Bewegung einreiben. In der Regel dauert das Reinigen und Polieren 40-50 Minuten.

Trockene Motorreinigung

Die trockene Art, den Motor zu waschen, hat gewisse Vorteile gegenüber dem üblichen Waschen:

  •  Geräte kommen nicht mit Wasser in Berührung;
  •  das Risiko mit Kurzschluss ist ausgeschlossen;
  •  Die Reinigung des Motors erfolgt ohne Demontage;
  •  sogar schwer zu erreichende Orte werden gereinigt;
  •  muss nicht viel Zeit ausgegeben werden;
  •  Wirksamkeit.

Es gibt 2 Varianten um die Motorreinigung durchzuführen:

  •  mit chemischen Mitteln;
  • ohne den Einsatz von «Chemie».

Bevor Sie eine der oben genannten Methoden anwenden, müssen Sie das Fahrzeug vom Stromnetz trennen, indem Sie die Klemmen von der Batterie trennen. Dann das Konzentrat für eine Trockenwäsche auftragen. Meistens wird PolyWash dafür verwendet. Das Mittel wird auf die Oberfläche der Motorabdeckung aufgetragen und nach einiger Zeit mit einem trockenen Tuch abgewischt.

Für diesen Zweck kann auch der Schwamm benutzt werden. Um unzugängliche Stellen zu säubern, benutzen Sie eine Zahnbürste. Dann wird die gesamte Oberfläche des Motors trocken gewischt.

Die Reinigung des Motors ohne Verwendung von «Chemie» erfolgt mit Hilfe von Trockeneis. Es wird mit einer speziellen Vorrichtung auf den Motor gespritzt. Es ist sicher und effizient — der Schmutz wird sehr gut entfernt. Eispellets sind keine abrasiven Partikel, daher können sie die Oberfläche nicht beschädigen.

Für Natur und Menschen ist diese Methode völlig unbedenklich — Trockeneis hat keine toxische Wirkung. Und das Eis ist nicht in der Lage, Elektrizität zu leiten, und es ist nicht brennbar.


Lassen Sie uns das Prinzip der Wirkung von Trockeneis untersuchen:

  • Unter der Einwirkung von Druckluft fliegen Trockeneispartikel aus der Düse des Gerätes.
  • Ihr Kontakt mit der Motoroberfläche führt zu einer Verringerung der Temperatur — dadurch wird die obere schmutzige Schicht brüchig und kann sich leicht lösen.
  •  Es gibt eine starke Ausdehnung der Granulate.
  •  Die Verschmutzung wird von der Motoroberfläche getrennt.

Die Trockenreinigung von Autos wird heute unter den Autofahrern immer bekannter. Dies liegt an den klaren Vorteilen gegenüber herkömmlichen Reinigungsmethoden.

Um die höchste Effizienz zu erzielen, empfehlen wir, die Tücher öfter zu wechseln, da die alte Faser aushärtet, was zur Beschädigung der Karosserie führen kann.

Es sollte noch einmal daran erinnert werden, dass die Trockenwäsche nicht in der Lage ist, die vollständige Autowäsche des Autos mit Wasser vollständig zu ersetzen. Diese Art der Reinigung kann auch nicht die grobe Verschmutzung entfernen. Nur eine aufwändige Reinigung kann die ideale Sauberkeit des Fahrzeugs für lange Zeit und den Schutz vor den negativen Auswirkungen natürlicher Bedingungen garantieren.